Regel-Werk Minecraft

§1.0 Allgemeine Regeln

§1.1 Community Regeln
Die Community Regeln unter –> LINK <– müssen beachtet und befolgt werden. Dort findest Du die Allgemeinen Community Regeln des Clans. Auf diesen Regeln basieren alle weiteren Regel-Werke der einzelnen Spiele.

§2.0 Fraktionen

§2.1 Grundlegendes
Jedes Mitglied muss sich für eine der beiden Fraktionen entscheiden. Diese Fraktionen kämpfen gegeneinander. Jeder Fraktion hat seine eigene Welt neben der Abbauwelt, sowie der Hauptstadt.

§2.2 Fraktion I (noch keinen Name)
Noch keinen Inhalt – wird nachgetragen – sobald Inhalt und Konzept erstellt wurde

§2.3 Fraktion II (Noch keinen Namen)
Noch keinen Inhalt – wird nachgetragen – sobald Inhalt und Konzept erstellt wurde

§3.0 Verhalten innerhalb der Welten

§3.1 Verhalten in den Fraktionswelten
Jedes Mitglied darf andere Mitglieder die einer gegnerischen Fraktion angehören in den Fraktionswelten (Name I und Name II) töten. Des Weiteren ist es erlaubt in den Fraktionswelten Fallen zu bauen.

§3.2 Verhalten in der Abbauwelt
Jedes Mitglied darf andere Mitglieder die einer gegnerischen Fraktion angehören in den Abbauwelten töten. Fallen hier sind strengstens verboten.

§3.3 Verhalten in der Hauptstadt
PVP in der Hauptstadt eingeschaltet – aber verboten, sollte in der Hauptstadt ein Spieler seiner oder der anderen Fraktion umbringen, so kann ihn die Polizei in einem Gefängnis unterbringen, bis Ihm der Prozess gemacht wird.

§3.4 Verhalten gegenüber Fraktionsangehörigen
Das umbringen von Fraktionsangehörigen ist strengstens untersagt. Auch hier wird eine Gefängnisstrafe in der Hauptstadt nach Beweisführung angeordnet.

§3.5 Legales töten in der Hauptstadt
Nur in Arenen ist es erlaubt in der Hauptstadt andere Spieler seiner oder der gegnerischen Fraktion zu töten.

§4.0 Zerstören von Gebäuden

§4.1 Zerstören von gegnerischen Gebäuden
Das zerstören von gegnerischen Gebäuden ist verboten. Es wird nicht explizit darauf geachtet. Sofern es zu einer Anzeige in der Hauptstadt kommt, können zur Beweisführung die Logs genutzt werden um den Täter zu erfassen.

§4.2 Zerstörung freundlicher Gebäude
Auch das zerstören von Gebäuden innerhalb deiner Fraktion ist strengstens verboten. Auch dies kann wie unter §4.1Mc zu einer Anzeige gebracht werden.

§5.0 Entwenden von Items

Das Entwenden von Items ist nur in den wie unter §3.0 geregelten PVP Regeln möglich. Jedwedes andere entwenden zählt als Diebstahl und wird bestraft.

§6.0 Anwenden von Strafen

§6.1 Untersuchungshaft
Jeder Regelverstoß wird geahndet. Der Täter wird bis zur vollständigen Klärung der Tat in das Städtische Gefängnis gebracht, wo er all seine Rechte verliert. Ab diesem Zeitpunkt ist es dem Täter nicht mehr möglich sich zu teleportieren. Auch jeder Selbstmord versuch um neu gespawnt zu werden ist unmöglich.

§6.2 Besuchsrecht
Jedem Häftling ist es möglich während der Tageszeiten Besuch zu empfangen.

§6.3 Beweisführung
Im Minecraft-Forum findet dann die Beweisführung statt, wo jeder dazugehörige Spieler Beweise zur Be und Entlastung vorlegen können. Diese werden dann mit den Logs der Serverdaten verglichen.

§6.4 Verhandlung im Forum
Ist die Beweisführung abgeschlossen, beginnt die Verhandlung im Forum. Dort wird genau bekannt gegeben, welche Tat der Täter begannen hat, wer der Geschädigte ist. Die Moderatoren werden ein Strafmaß anstreben (Staatsanwaltschaft). Jeder Minecraftspieler des Servers kann nun über eine Umfrage einmalig abstimmen wie der Täter bestraft werden soll. Das Strafmaß legt die Staatsanwaltschaft fest.

§6.5 Urteil
Wenn die Umfrage durch komplett Stimmen oder Zeitlich beendet wurde fällt der Richter unter Einbezug der Moderatoren und den Umfragewerten das Strafmaß. Dieses wird dann in einem Urteilspost gefällt.

§6.6 Strafmaß
Es gibt mehrere Strafen die gefordert und auch verhängt werden können

§6.6.1 Bewährungsstrafe
Eine Strafe kann zu einer Bewährungsstrafe ausgesetzt werden, wenn die Tat geringfügig ist oder der angeklagte Reue zeigt. Die Bewährungsstrafe dauert mindestens 120 Tage. In dieser Zeit muss der Täter sich bewähren. Verstößt er erneut gegen eine Regel werden die verbliebenen Bewährungstage in eine Haftstrafe umgewandelt.

§6.6.2 Geldstrafe
(a) Eine Geldstrafe kann vom Täter beantragt werden um eine Strafe nach §6.6.3, §6.6.4, §6.6.5 und §6.6.6 abzuwenden. Der Antrag wird von den Moderatoren und Administratoren geprüft.
(b) Eine Geldstrafe kann vom Gericht verhängt werden, wenn das Strafmaß als gering betrachtet wird.
(c) Die Geldstrafe ist noch im Gefängnis zu bezahlen.
(d) Die Geldstrafe kann mit einem Faktor ab x25 bis x90 gesetzt werden.
(e) Die Geldstrafe richtet sich nach Strafmaß und Vermögen des Täters.
(f) Eine Geldstrafe kann neben den anderen Straftaten verhängt werden.

§6.6.3 Rohstoffstrafe
(a) Das Gericht kann den Täter zu 48 Stunden Zwangsarbeit verurteilen.
(b) In den 48 Stunden hat der Täter dem Gericht die im Urteil genannten Rohstoffe zu sammeln.
(c) Befehle sind dort weiterhin deaktiviert. Es besteht keine Möglichkeit in die normale Welt zu gelangen.
(d) Tod durch verhungern oder sonstiges ist aktiviert.
(f) Erbringt der Täter nicht die Rohstoffe in der Menge oder der Zeit wird die Strafe automatisch in einer 30 Tätigen Haftstrafe umgewandelt.

§6.6.4 Haftstrafe 0-30 Tage
(a) Das Strafmaß kann von 0 – 30 Tage verhängt werden.
(b) Dem Täter werden sämtliche Befehle und Rechte genommen.
(c) Dem Täter steht Besuchsrecht an den Tagen zu. Nachts ist das Gefängnis geschlossen.
(d) Der Täter kann nicht verhungern bzw. sterben.

§6.6.5 Haftstrafe 30-120 Tage
(a) Das Strafmaß kann von 0 – 30 Tage verhängt werden.
(b) Dem Täter werden sämtliche Befehle und Rechte genommen.
(c) Dem Täter steht kein Besuchsrecht zu.
(d) Der Täter kann nicht verhungern bzw. sterben.

§6.6.6 Permanente Haftstrafe
Da es auf unserem Server keinen direkten Bann gibt, werden alle Gäste und Mitglieder die sich extremst daneben benehmen Permanent in Haft genommen. Nur ein Gnadengesuch kann diese Strafe aufheben. Diese Strafe ist als letztes Mittel anzusetzen.

§6.6.6(b) Bann
Ein Bann kann verhängt werden, wenn eine Gefahr für den Server besteht. Dieser kann nur Serverintern folgen oder je nach Verstoß auf allen Servern die mit unseren Plugin arbeiten erfolgen. Diese Strafe kann im Forum gestellt werden aber auch direkt ohne Urteil wenn Gefahr in Verzug ist verhängt werden. Der Bann ist genau wie §6.6.6 das letzte Mittel.

§6.6.7 Todesstrafe I
(a) Der Täter und Geschädigte einigen sich Außergerichtlich auf das Strafmaß.
(b) Das Gericht verhängt diese Strafe.
(c) Dem Täter werden alle im Besitz genommene Items dem Staat übergeben.
(d) Das gesamte Vermögen wird dem Täter entnommen und dem Staat gespendet.
(e) Der Täter hat nach Urteil 5 Tage Haft abzusitzen bis das Urteil vollstreckt wird.
(f) Die Hinrichtung erfolgt öffentlich.

§6.6.8 Todesstrafe II
(a) Der Täter und Geschädigte einigen sich Außergerichtlich auf das Strafmaß.
(b) Das Gericht verhängt diese Strafe.
(c) Dem Täter werden alle im Besitz genommene Items dem Staat übergeben.
(d) Das gesamte Vermögen wird dem Täter entnommen und dem Staat gespendet.
(e) Das Haus des Täters wird zwangsverkauft. Der Erlös kommt dem Staat zugute
(f) Die Beruflichen Qualifikationen werden auf 0 gesetzt.
(g) Der Täter hat nach Urteil 5 Tage Haft abzusitzen bis das Urteil vollstreckt wird.
(h) Die Hinrichtung erfolgt öffentlich.
(i) Der Täter ist Obdachlos

Legende:

Durchgestrichen + Datum + Name
Diese Regel wurde am „Datum“ von „Name“ entfernt.

Ergänzt + Datum + Name
Diese Regel wurde am „Datum“ von „Name“ um den roten Text ergänzt.

Neu + Datum + Name
Diese Regel wurde am „Datum“ von „Name“ um eine neue Regel ergänzt.

Jede Änderung wird im dafür zuständigen Forum bekanntgegeben. 

 

Erstellt am: 27.12.2015. Das letzte mal geändert am: xx.xx.xxxx von XXXX